Verein der Freunde und Förderer der Wachenburg e.V.
Verein der Freunde und Förderer der Wachenburg e.V.

Herzlich willkommen!

Über uns

Der Idee zur Gründung des Vereins der Freunde und Förderer der Wachenburg lag die Erkenntnis zugrunde, dass ein gemeinnütziger Verein helfen kann, das unvergleichliche Bauwerk stets in einem guten Zustand zu erhalten, indem er Mittel aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden für den genannten Zweck zur Verfügung stellt. 

 

Die Initiative ging Mitte der 1990er Jahre vom Vorstand des Weinheimer Verband Alter Corpsstudenten (WVAC) aus. Der Verein konstituierte sich 1997, er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Weinheim eingetragen,  die Gemeinnützigkeit wird vom Finanzamt Weinheim attestiert. Nach der Gründung war Herr Wilhelm Mohrmann der erste Vorsitzende, es folgten Dr. Rudolf Wohlleben, Dr. Jörg Naumann, Prof. Dr. Gisbert Sponer und Dipl.-Volkswirt Ingo Nawrath. Ende 2015 hatte der Verein 234 Mitglieder, sowohl Corpsstudenten aus allen Teilen Deutschlands, als auch Handwerker und andere Bürger der Stadt Weinheim sowie Institutionen.

 

Der Mitgliedsbeitrag ist mit 36 €/Jahr niedrig gehalten, um ihn nicht als Barriere für einen Beitritt zu empfinden. Jedoch sind Spenden die weitaus größere Einnahmequelle. Sie kommen z.B. von Institutionen (2010: Sparkasse Rhein-Neckar-Nord, Volksbank Weinheim; 2011: VAC Dortmund, 2019 AHV der Saxonia Karlsruhe) und Jubilaren, die auf Geburtstagsgeschenke zugunsten von Spenden verzichteten.

 

Die Mittel des Vereins werden satzungsgemäß für erhaltende Maßnahmen der Wachenburg eingesetzt. Es ist das Ziel der Vereinsführung, eigene Projekte in der Wachenburg zu realisieren, um transparent zu machen, an welcher Stelle der Verein gewirkt hat. So wurde 2010 die Sanierung des sogenannten Vorstandszimmers in Angriff genommen.  Der Raum war durch jahrelang eingedrungenes Regenwasser in einen desolaten Zustand geraten und damit unbenutzbar; die wertvollen Deckenfresken waren weitgehend zerstört. Wegen dringender anderer Projekte konnte der WVAC lediglich Maßnahmen zur Abdichtung des Zimmers ergreifen. Die Restaurierung selbst  hat der Verein der Freunde und Förderer der Wachenburg übernommen und dafür ca.  40 000 €  bereitgestellt. 

Das letzte Projekt war die Wiederherstellung der Wandgemälde im Refektorium, wofür der Verein ca. 100.000 € aus Spenden und Beiträgen bereitgestellt hat.

Bilder des letzten Projektes

Bilder-Quelle : © Th. E. Schreiner 2021

Das fertige Refektorium.

Aktuelles

                           Protokoll der Mitgliederversammlung

am Donnerstag, 09.05.2024, 14.00 Uhr im Refektorium der Wachenburg

Tagesordnung

1. Begrüßung, Eröffnung, Feststellung der fristgerechten Einladung

2. Totengedenken

3. Genehmigung der Tagesordnung

4. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2023

5. Bericht des 1. Vorsitzenden über das Jahr 2023, Ausblick 2024

6. Kassenbericht

7. Bericht der Kassenprüfer

8. Entlastung der Vorstandsmitglieder für das Geschäftsjahr 2023.

9. Neuwahlen des Vorstandes

10. Verschiedenes

TOP 1:

Der 1. Vorsitzende, Herr Nawrath, eröffnet die Versammlung, begrüßt die Anwesenden

Teilnehmer (lt. Anwesenheitsliste 15), stellte die form- und fristgerechte Einladung fest.

TOP 2:

Verlesung der Namen der 4 gestorbenen Mitglieder. Die Anwesenden erheben sich zum Gedenken zu einer Schweigeminute

TOP 3:

Die mit der Einladung versandte Tagesordnung wurde genehmigt (einstimmig).

TOP 4:

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2023 wurde einstimmig genehmigt. Es gab keine Anmerkungen zum Protokoll.

TOP 5:

Bericht von Herrn Nawrath über das Jahr 2023 mit Ausblick auf 2024, mit anschließender kurzer Aussprache:

Der schriftliche Bericht liegt zum Zeitpunkt der Protokollfassung vor und wird über die Internetseite veröffentlicht.

Kurze Zusammenfassung der Aussprache und Anmerkungen zum Bericht des Vorsitzenden: Es ist hervorzuheben, dass wieder mal eine Anzahl neuer Mitglieder gewonnen werden konnten, sodass z.Z. unser Verein insgesamt 227 Mitglieder verzeichnet.

Bericht zur neuen Mitgliedergewinnung und zur Generierung Spenden sowie der Erstellung der entsprechenden Spendenquittungen. Der Zweck aller Spenden, entsprechende Mittelverwendung, erfolgt entsprechend der Satzung des Fördervereins für den Erhalt und die Gestaltung der Gebäude der Wachenburg. Als ein erstrebenswerten neues Projektziel zur Spendengenerierung, bietet sich im Zuge der Burgschenken Dachsanierung die Sanierung und wieder Inbetriebnahme des Kamins an. Hierzu wird im Verlaufe des Punktes Verschiedenes weitere vorgetragen. Diese Spendenverwendung erfolgt weiterhin in enger Absprache mit dem Wachenburgausschuss als ausführendes Organ, der seinerseits entsprechende nötigen denkmalrechtliche Angelegenheiten klärt, beantragt und die Durchführung überwacht.

TOP 6:

Kassenbericht: Herr Schreiner stellt Kassenbericht für 2023 vor.

Die Einnahmen betrugen durch Mitgliedsbeiträge 7.615,78€, die Aufwendungen 658,18€. Des weiten hat der Verein Spendeneingänge von 9.543,00€ in 2023 erhalten. Zurzeit werden Mittel angespart, um die laufenden Projekte (s.o.) finanzieren zu können. Die Verwaltungsaufwendungen lagen dieses Jahr unter 2 % der Erträge. Ein Dank an die MG für deren Spenden anlässlich der Geburtstage und Jubiläen. Der Kontostand am 30.12.2023 betrug 46.523,55€

TOP 7:

Bericht der Kassenprüfer:

Der Kassenprüfer Bauer stellte den Prüfungsbericht 2023 vor, der Kassenführer Herr Bauer ist anwesend zur Sitzung. Der schriftlichen Prüfungsbericht liegt entsprechend unterzeichnet vor und ist von den Herren Vlad Birtolomu und Herrn Bauer unterschrieben. Der Antrag zur Entlastung des Kassenwarts und der Kassenprüfer wird einstimmig angenommen.

TOP 8:

Entlastungen der Vorstandsmitglieder für das Geschäftsjahr 2023

Der Antrag zur Entlastung aller Vorstandsmitglieder wird von Herrn Rudolf einzeln gestellt und wird jeweils einzeln abgestimmt und einstimmig durch alle Anwesende angenommen.

TOP 9:

 

Neuwahlen des Vorstandes

Zur Neuwahl des Vorstandes wird durch den amtierenden Vorstand vorgeschlagen, den Vorstand auf zwei Personen zu verkleinern. Diese Vorschlag zur Verkleinerung des Vorstandes ist im Einklang mit Satzung und im Sinne der beteiligten Vorstände. Hierzu wird abgestimmt und diese Verkleinerung des Vorstandes einstimmig angenommen.

Des Weiteren wird zur Wahl des ersten Vorsitzenden Herr Schreiner vorgeschlagen und dieses zur Wahl gestellt. Die Wahl ist einstimmig, Herr Schreiner hat die Wahl angenommen. Zur Wahl des zweiten Vorsitzenden Herr Nawrath vorgeschlagen und dieses zur Wahl gestellt. Die Wahl ist einstimmig, Herr Nawrath hat die Wahl angenommen.

Herr von Wedelstädt scheidet aus dem Präsidium aus. Die Mitglieder danken Herrn von Wedelstädt für die langjährige Tätigkeit und Mitwirkung im Präsidium.

TOP 10:

Verschiedenes:

Es wird ein Antrag zur zukünftigen Mittelverwendung der Spenden gestellt. Spenden sollen für die Sanierung Kamin und Kaminzug der Burgschenke im Zuge der Sanierung des Daches der Burgschenke als kommendes Projekt gesammelt werden. Hierzu sollen Rückstellung in Höhe von 40.000€ (vierzig tausend Euro) gemacht werden, sodass die Mittel entsprechend zur Umsetzung des Projektes zu Verfügung stehen. Antrag wird abgestimmt und einstimmig durch die anwesenden Mitglieder angenommen.

Die WVAC-Spendenrahmenvereinbarung wird durch Herrn Saftig, Vorstand der WVACs, vorgestellt, diese dient zur Eindeutigkeit Mittelverwendung der entgegengenommenen Spenden des Fördervereins. Hiermit ist gewährleistet, dass alle Spenden entsprechend der Satzung des Fördervereins und der Zweckbindung des Fördervereins verwendet wird und dieses entsprechend der Zweckbindung gegenüber dem Förderverein nachgewiesen wird.

Hierzu gibt es eine kurze Aussprache und im diesen Zuge werden die Anwesenden der Mitgliederversammlung befragt und um deren Zustimmung zur Gegenzeichnung vorbehaltlich der positiven Bescheide durch einen Verbindlichen Auskunft des Fördervereins durch den Vorstand des Fördervereins gebeten. Es wird einstimmig befürwortet, dass der Vorstand des Fördervereins diese Rahmenvereinbarung zu einem späteren Zeitpunkt entsprechend Gegenzeichnet.

Die Verbindliche Auskunft von dem Finanzamt wird entsprechend vorbereitet und bei dem Finanzamt eingeholt.

Es wurden keine weiteren Themen unter Verschiedenes besprochen

 

 


 

gez. Ingo Nawrath Philipp v. Wedelstädt

1. Vorsitzender Vorstandsmitglied, Protokollführer

Bericht des Vorsitzenden für 2022/23

Sehr geehrte und liebe Mitglieder, des

Verein der Freunde und Förderer der Wachenburg in Weinheim e.V.,

Bericht für 2022/23

 

Dieser Bericht schließt an den Bericht vom 26.05.2022 an, der auf der Wachenburg verteilt wurde, aber auch jetzt im WEB steht. Die Coronazeit scheint vorbei zu sein. Ich hoffe, dass Sie diese Zeit Gesund überstanden haben und vielen geschätzten Dingen wieder nachgehen können, vor allem aber auch die notwendigen vielen Bekannten, wie früher, in froher Runde zu erleben.

Im Mittelpunkt der letzten Jahre stand die Restaurierung des Kapitelsaales, die jetzt voll Umfänglich vom Verein getragen wird. Es steht immer noch die Schlussrechnung aus, so dass unser Guthaben durch eine Zahlung von ca. € 21.000,-- geschmälert werden wird. Eigentlich wollte der WVAC diesen Betrag aufgrund seiner guten Kassenlage übernehmen, damit wir uns mit unserem bestehenden Geldbestand von z.Z. € 33.000,-- neuen Projekten hätten widmen können.  Wie aber einige von Ihnen schon erfahren haben, ist auf der Burg ein Gebäudeschaden von mehreren € 100.000,-- entstanden und schon repariert wurden, aber noch weitere zu quantifizieren sind, so dass der WVAC keine Mittel mehr hat, um mit unserem Verein gemeinsame Projekte umzusetzen. Dafür haben wir natürlich vollstes Verständnis. Wir müssen unsere Überlegungen wie z.B. den Kachelofen in der Gaststube zu renovieren, zurückstellen. Mit unserem Kassenstand können wir aber den im Festsaal stehenden Flügel, der nicht im Besitz des WVAC ist, entweder erwerben ober wenn das nicht möglich ist, den Kauf eines Flügels (gebraucht) zu finanzieren. So ist gesichert, dass Veranstaltungen auf der Burg weiterhin musikalisch begleitet werden können.

Zahlen des Jahres 2022: Sehr erfreulich ist der Mitgliederzuwachs: Durch 22 neue Mitglieder im Jahr 2022/2023, hat z.Z. unser Verein insgesamt 227 Mitglieder, aber noch zusätzliche Personen, AHV,s und WVAC,s, die jedes Jahr regelmäßig einen Betrag überweisen. Vielen Dank an Sie liebe Mitglieder, Freunde des Vereins und an die neuen Mitglieder, dass wir weitere Unterstützung durch Sie erhalten.

Auch der Wunsch Spenden aus unserem Freundeskreis aufgrund eines runden Geburtstagstages zu erhalten, -zusätzlich zum eigenem Mitgliedsbeitrag-, ist wieder in Erfüllung gegangen. Die Herren Bäro und J. Richter haben beide einen großen Spendenbetrag initiiert, Vielen Dank hierfür und an alle weiteren Spender, die zu einer Spendensumme von € 3.000,-- beigetragen haben. Auch sind Sonderzuwendungen aus dem Bereich der AHAC und Corps löblich zu nennen. Aus dieser Gruppe von Spendern sind zu nennen, AHSC Stuttgart und das Corps Frisiae Göttingen. Im letzten Jahr wurde der Jahres-Mitgliedsbeitrag auf € 36,-- einstimmig durch die Mitgliederversammlung festgelegt. Dieses war die erste Erhöhung nach der Gründung unseres Vereins vor 25 Jahren. Mit der neuen Mitgliederanzahl und der Beitragserhöhung kommen wir auf eine Einnahmensumme von € 10.000,-- pro Jahr, ohne die zusätzlichen Spenden, so dass wir in der folgenden Mitgliederversammlung doch noch über ein mögliches Projekt „Kachelofen" konstruktiv nachdenken können. Genießen Sie wieder und weiterhin viele freundschaftliche Begegnungen.

Ihr Vorstand, mit unserem unermüdlichem Kassenwart und 2. Vorsitzenden Thomas Schreiner, dem 3. Vorsitzenden Philip von Wedelstedt und Ihr erster Vorsitzender Ingo Nawrath.

Protokoll der Mitgliederversammlung 09.05.2024
Das Protokoll als Dokument zum Download
Protokoll_MV_2024-1.pdf
PDF-Dokument [126.4 KB]
Druckversion | Sitemap
© Verein der Freunde und Förderer der Wachenburg e.V.